Hauptversammlung der Jungwacht

Marco’s Scharleiter-Ära begann im Februar 2015, als er das Präsidium von Dennis übernommen hatte. Im Herbstlager 2015 in Sonlerto TI übernahm er zugleich auch die Lagerleitung. 2016 kleideten wir das Dorf anlässlich unseres 135-jährigen Jubiläums mit unseren T-Shirts pink ein. Wir erweiterten die Vorstellung in den Schulklassen. Neu durften auch 1. Klässler der Jungwacht und dem Blauring beitreten. Als Gruppenleiter hat Marco die jüngste Gruppe übernommen. 2 Jahre später war im Dorf das grosse Seifenkisten-Derby. Auch an diesen Anlässen warst du resp. bist du noch immer tätig. Damit der Zusammenhalt im Leitungsteam gestärkt wird, hast du die Leiteranlässe eingeführt. Ja und dein „Baby“, der höchste Turm in der weiten Umgebung ;), war dein Bauprojekt. Die stundenlange Planung hat sich gelohnt. Egal ob an der 1. Augustfeier oder in den Zeltlagern, der Turm ist zur Sehenswürdigkeit geworden. Im letzten Jahr waren aus bekannten Gründen leider fast keine Scharanlässe und Gruppenstunden möglich. Dennoch haben wir im Dorf mitgeholfen und zeigten unser Engagement. In dieser teils schwierigen Zeit hast du im Präsidium stets nach vorne geschaut und uns Hoffnungen auf bessere Zeiten gemacht. Und nun stehen wir am Ende – am Ende der (wahrscheinlich) längsten Präsidiumszeit eines Andwiler-Scharleiters. Wir freuen uns, dass du dem Leitungsteam noch weiterhin treu bleibst.

Du warst immer an allen Anlässen topmotiviert dabei. Du hast uns Leiter aufgemuntert und uns auch mal zurecht gesagt, wo es lang geht. Du warst als Scharleiter, Lagerleiter und Gruppenleiter stets präsent und hast so vieles erarbeitet. Im Namen des gesamten Leitungsteams möchten wir dir Marco DANKE sagen. Danke für die tolle Zeit! Danke für deinen leidenschaftlichen Einsatz! Danke für die vielen Jahre!

An dieser Stelle wünschen wir Raphael einen guten Start. Wir freuen uns jetzt schon auf deinen ersten Höck und natürlich auf das baldige Sola. #Vorfreudesteigt

Rückblick PFILA

Bilder und Punkteliste vom Geländespiel der Jungwacht sind unter folgendem Link zu finden!

https://www.jwbr-andwil.ch/lager/pfila-2021-jungwa

Maibummel

Trotz sehr schlechtem Wetter absolvierten über 50 Familien unseren ungewöhnlichen Actionbound.

Wir sind begeistert über die grosse Teilnahme!

Vielen Dank!

Wir hoffen, dass der Maibummel nächstes Jahr wieder wie gewohnt stattfinden kann.

Wir gratulieren zum bestandenen GLK

In der vergangenen Woche durften zwei Jungwächtler und eine Blauringlerin einen regionalen Kurs besuchen. Trotz der momentanen Lage durfte der J&S-Kurs stattfinden. Sie lernten verschiedenstes über das Gruppen leiten, neue J&S Kenntnisse, das Lagerblock planen und auch das Erbauen von Zelten.

Liebe Mona Rutz, Pascal Eigenmann und Jan Meier
Im Namen der Jungwacht und Blauring Andwil-Arnegg gratulieren wir euch drei ganz herzlich zum bestandenen Gruppenleiterkurs.

Ostereierverkauf

Am Samstag war es wieder so weit! Unsere zwei jüngsten Gruppen waren bereit für den jährlichen Ostereierverkauf und haben dies erfolgreich gemeistert. Dabei wurden die gemalten und gebastelten Eier verkauft, die alle Gruppen im voraus gemacht haben.

Osterhasen OL

Die Jungwachtskinder und Leiter absolvierten am Ostersamstag einen Osterhasen Orientierungslauf im Andwilermoos.
Die Kinder wurden in neun Gruppen eingeteilt, in denen sie den OL absolvierten. In diesen Gruppen mussten sie diverse Posten anlaufen und Aufgaben lösen. Bei einem Posten gab es für alle noch „Zuckereili“ zur Stärkung, so wie am Schluss für alle noch einen „Schoggiosterhasen“.
Die Kinder und Leiter hatten sichtlich Spass am OL in der Natur.

Das Leitungsteam wünscht allen frohe Ostern und viel Spass beim Osterhasen suchen.

Rekken

Nach dem Palmsonntag machte sich einen Teil des Leitungsteams auf, um den Lagerplatz für das kommende Sommerlager zu besichtigen.

Wo finde unser Gemeinsames SOLA statt? Seid ihr auch schon gespannt?
Das Lager findet vom Samstag 10. Juli bis Samstag 17. Juli statt. Notiere dir die Daten bereits jetzt schon im Kalender.

Palmsonntag

Am vergangenen Sonntagmorgen fand der Palmsonntag in Andwil statt. Mit Hilfe des Leitungsteams von Jungwacht und Blauring, ging der Anlass sonnig über die Bühne.

Altpapiersammlung

Trotz schlechtem Wetter und ungünstigen Voraussetzungen, haben wir die beiden Gemeinden Andwil und Arnegg vom Altpapier befreit. Mit rund drei Traktoren, drei Lieferwägen und ca. 50 Personen, wurde Zeitung für Zeitung in die Anhänger geladen und anschliessend beim Bahnhof Arnegg in Mulden verladen. Von der sechsten Klasse bis und mit dem Leitungsteam wurde tatkräftig mitgeholfen. Dabei haben wir uns weder von den kalten Temperaturen noch von den speziellen Corona Massnahmen beirren lassen. Wir musste die beiden Scharen in Gruppen aufteilen und acht geben, dass sich diese untereinander nicht vermischen. Wir hatten trotzdem eine schöne Zeit und freuen uns schon, bis wir wieder zum normalen Scharalltag zurückkehren können.

 

Delegiertenversammlung Blauring

Am Samstag fand planmässig die Delegiertenversammlung 2021 statt. Dieses Mal  war die Versammlung aber online, da wir mit den 30 Leiterinnen nicht ganz in das Versammlungsverbot passen würden.
Nachdem sich aller Leiterinnen, der Präses, die Delegation der Jungwacht sowie der Revisor einloggten und bereit waren, begann es. Nebst dem Jahresbericht, dem Kassenbericht und den weiteren formellen Dokumenten, mussten wir uns auch von vier Leiterinnen verabschieden.

Sahra Messmer wahr mehrere Jahre Leiterin der Neveras und gab dieses Amt als Gruppenleiterin aufgrund beruflichen Plänen auf.
Bianca Köppel war lange als Leiterin der Mambas tätig und nahm an vielen Lagern teil und brachte ihre musikalischen und kreativen Ideen immer ein.
Martina Thürlemann, ebenfalls langjährige Leiterin der Mambas, entschied sich auch den Verein zu verlassen und mit ihr geht eine fröhliche Leiterin die auch gerne Mal einen Seich mitmachte.
Zu guter Letzt müssen wir uns auch von Martina Wick verabschieden. Sie war Leiterin der Bataplais (dem jetzigen 15er-Team) und konnte des Öfteren aufgrund der beruflichen Laufbahn nicht aktiv am Vereinsleben teilnehmen. Aber wenn sie dabei war zeigte sie einen unermüdlichen Einsatz und war mit den kreativsten Gedanken mit dabei.
Vielen herzlichen Dank euch vier für den top Einsatz in der Schar. Wir werden eure Taten, Ideen und Abenteuer nie vergessen. Wir sind der Meinung ihr wart SPITZE!

Am Schluss der Delegiertenversammlung angekommen wurde über Zoom noch ein wenig gequatscht und anschliessend verliessen alle nacheinander die Online-Sitzung.

Wie das Vereinsleben weitergeht wird in den nächsten Tagen herauskommen aber wir Leitende hoffen auf jeden Fall, dass wir uns schon bald wieder sehen können!