18. – 20. Mai 2024,

PFILA 2024 Jungwacht

3 Tage Spass, Action und Sonne mit ganz viel Lebensfreu(n)den – unser PFILA 2024!

Die tapferen Jungwächtler wanderten am Samstagmorgen bei bestem Wetter über den Hinterberg und das Andwilermoos zu unserem Lagerplatz bei der Rüti. Nach dem Mittag begannen wir frisch gestärkt mit dem Aufbau unserer Zelter. In der Jungwachtsgruppe gemeinsam bauten alle einen Berliner (selbstgebautes Zelt aus Militärblachen) auf. Nach getaner Arbeit frischten wir unser Wissen in der Seilkunde auf. Nach einem sensationellen Pasta-Plausch am Abend, tauchten wir in die Tiefen der Kartenkunde ein.
Am zweiten Tag stand das Legendäre Geländespiel auf dem Programm. Die beiden Gruppen kämpften tapfer um den Sieg. Damit sie gewinnen konnten, mussten sie möglichst viele versteckte Gegenstände im Wald suchen und in Ihre eigene Zone bringen. Natürlich dürfen bei der gegnerischen Gruppe die ganze Zeit Gegenstände geklaut werden. Deshalb musste die eigene Zone immer vor den Gegnern oder den bösen Räubern bewacht werden. Nach einer kurzen Stärkung am Mittag ging das Geländespiel am Nachmittag in die zweite Runde. Nach dem Abendessen durften die Jüngeren den Abend am Lagerfeuer ausklingen lassen. Währenddessen kämpften die älteren tapfer weiter um die wertvollsten Gegenstände. Müde und erschöpft gingen alle nach einem erlebnisreichen Tag ins Bett.
Nach dem reichhaltigen Frühstück mit Rührei und Porridge am Montagmorgen mussten wir schon wieder ans Packen denken. Während einem Spielturnier konnten die Kinder Münzen sammeln. Mit den gesammelten Münzen konnte man sich am Mittag Brötli und Aufschnitt kaufen, damit jeder sein eigenes Sandwich zusammenstellen konnte. Fleissige Leiter begannen bereits am Vormittag mit dem Aufräumen. Bevor wir uns auf den Heimweg machen konnten, mussten wir nur noch die Blachen putzen und das restliche Material versorgen. Nach einem kurzen Fussmarsch zurück zum Otmartreff war unser Pfingstlager schon wieder Geschichte.
Wir blicken auf ein unfallfreies, unvergessliches und erlebnisreiches Pfingstlager mit vielen Tollen Erinnerungen zurück. Gerne möchten wir uns auch bei den Eltern für das entgegengebrachte Vertrauen bedanken